Neubau Krankenpflegeschule

Neubau Krankenpflegeschule Mönchengladbach

08. Juli 2015

Schulzentrum für Gesundheitsberufe an den Städtischen Kliniken Mönchengladbach

Erweiterbar und rundum flexibel – dank Modulbauweise
Bekanntlich sind alle guten Dinge drei: Nach dem Neubau der Geriatrie und der dazugehörenden Betriebs-Kita realisierten die Städtischen Kliniken Mönchengladbach nun auch ihr neues Schulzentrum für Gesundheitsberufe mit den vielseitigen ALHO Raummodulen. Solide wie „Stein auf Stein“, nur viel schneller und flexibler als beim Massivbau, hat die Bauweise den begeisterten Bauherrn zum regelrechten Verfechter der Modulbauweise werden lassen.

Innerhalb eines Zeitfensters von sechs Monaten musste 2012 der Bau einer neuen Geriatrie in Mönchengladbach abgeschlossen sein – ein sportliches Ziel, das nur mit präzise vorgefertigten, flexiblen Raummodulen zu erreichen war. Ganz klar: Bei der ersten gemeinsamen Bauaufgabe war der Zeitfaktor noch das entscheidende Argument für den Modulbau. Doch inzwischen, – den Neubau einer Kita und einer Krankenpflegeschule später – kennt Horst Imdahl, Geschäftsführer der Städtischen Kliniken Mönchengladbach, alle Vorzüge der Modulbauweise. Auch solche, die sich anderen Bauherren nicht sofort auf den ersten Blick erschließen: „Während man früher ja eher despektierlich von „Containerbauten“ gesprochen hat, überzeugten wir uns zunächst bei einem ALHO Werksbesuch von der hohen Fertigungsqualität der modernen Raummodule. Heute erleben wir deren Qualität in unseren Gebäuden Tag für Tag selbst. Für uns als Bauherr ist der Modulbau äußerst hochwertig und mit konventionell errichteten Gebäuden absolut gleichzusetzen.“

Vom Entwurf bis zu den Außenanlagen - alles aus einer Hand Lediglich das Raumprogramm als „grobes Korsett“ war den hausinternen Architekten und Planern bei ALHO im Rahmen des öffentlichen Bieterwettbewerbs für das Gebäude, in dem zum einen die AOK Geschäftsstelle Rheydt und zum anderen das Schulzentrum für Gesundheitsberufe am Niederrhein untergebracht werden sollte, vorgegeben. Mit einem auf die Bedürfnisse der künftigen Nutzer maßgeschneiderten Entwurf gelang es dem ALHO-Team, auf einem H-förmigen Zweispangen-Grundriss mit 1277 Quadratmetern fünf multifunktionale Lehrräume für 25-30 Krankenpflegeschüler sowie die Schulverwaltung zu platzieren. Eine die beiden Spangen verbindende Erschließungszone führt zu den Räumen der AOK-Geschäftsstelle.

Eine Bibliothek, Archiv-, Labor- und Demoräume vervollständigen das Raumangebot und ermöglichen auch externen Gesundheits- und Krankenpflegern, das Gebäude für die Weiterbildung zu nutzen. 25 Raummodule wurden im Werk in Morsbach vorgefertigt und garantierten eine nur zehnwöchige Bauzeit vor Ort – ohne Lärm und Schmutz. Die Module sind bereits so vorbereitet, dass in einem zweiten Bauabschnitt problemlos bis zu zwei Erweiterungsetagen aufgestockt und mit Aufzug und Treppenhaus angebunden werden können. Genau diese dauerhafte Flexibilität ist für Horst Imdahl ein weiteres überzeugendes Argument, das für ALHO Modulgebäude spricht: „Modulare Bausysteme sind für uns als Krankenhausbetreiber prinzipiell hervorragend geeignet. Wir können umbauen, Räume umwidmen und Wände entfernen. Mit Modulbauten erreichen wir eine Flexibilität, die uns ein herkömmlicher Bau in dieser ausgeprägten Form nicht bieten kann.“

Auch die Gestaltung der Außenanlagen wurde von ALHO übernommen und so konnte das Unternehmen dem Bauherrn Qualität von A bis Z aus einer Hand garantieren – mit nur einem Ansprechpartner für alle Fragen und einem dementsprechend reibungslosen Bauablauf.

Klima- und umweltgerechtes Bauen Auch technisch ist die Pflegeschule auf dem neuesten Stand: Interaktive Touch-Whiteboards bieten den Schülern digitales Lernen auf höchstem Niveau. Die dafür nötige Medienerschließung lieferte ALHO gleich mit. Eine auf dem Flachdach installierte Photovoltaikanlage - bestehend aus 140 Solarmodulen und mit einer Anlagenleistung von 36,40 kWp - stellt über das gesamte Jahr eine Strommenge von ca. 32.500 kWh zur Verfügung. Die neu installierte LED-Beleuchtung nutzt rund 13.900 kWh direkt von der Photovoltaikanlage. Beheizt wird das Gebäude über das klinikeigene Blockheizkraftwerk.

Wie der Name schon sagt, verfügen ALHO Systemgebäude bereits systembedingt über einen sehr guten Schallschutz und so konnten die strengen Schallschutzanforderungen, die an Lehrgebäude gestellt werden, mit Bravour erfüllt werden. Dafür sorgen noch zusätzlich angebrachte Schallschutzsysteme aus akustisch wirksamen Abhangdecken und Wandbeplankungen. Konzentrierte Ruhe beim Lernen ist somit garantiert. Horst Imdahl: „Wir investieren in zukunftssichere Bauweisen und Technologien, denn das Thema Nachhaltigkeit ist im Leitbild der Städtischen Kliniken Mönchengladbach fest verankert. Unter diesem Umweltaspekt gesehen, entspricht das von der DGNB zertifizierte ALHO Bausystem sehr genau diesem Leitbild. Unsere Kindertagesstätte wurde von der Stadt Mönchengladbach mit einem Preis für klima- und umweltgerechtes Bauen ausgezeichnet und ich glaube sicher, dass wir auch mit unserem Neubau der Krankenpflegeschule bei diesem jährlichen von der Stadt Mönchengladbach ausgelobten Wettbewerb wieder gute Chancen auf eine Auszeichnung haben.“

Neueste Artikel

25. Oktober 2018

Drei junge angehende Industriekaufleute von ALHO haben am Erasmus-Plus Projekt der Berufsbildenden Schule (BBS) Wissen teilgenommen. Sie hatten in London drei Wochen lang die...

ALHO Vonovia Wiesbaden
10. Oktober 2018

ALHO erstellt für Vonovia den ersten Wohnungsbau in Modulbauweise im Rhein-Main- Gebiet. Am 27. September war Schlüsselübergabe.

ALHO, Baukosten, Modulgebäude
05. Oktober 2018

Wie sind die Baukosten für ein Bürogebäude, ein Krankenhaus oder einen Kindergarten im Vergleich zu denen eines konventionell errichteten? Hier erfahren Sie mehr.

ALHO Seifenkiste Kita
28. September 2018

Die von unseren Azubis beim Azubiausflug gebauten Seifenkisten haben ein neues Zuhause in der Kita St. Anna Friesenhagen gefunden.