Blog-Bild gross anzeigen

Neues Bürogebäude für August Faller KG:
Statement für Nachhaltigkeit



blogbild Die Firma August Faller KG stellt Verpackungen für die Pharmaindustrie her. Grundlage der Unternehmenspolitik ist die Nachhaltigkeit – ein Leitgedanke, dem das Unternehmen mit einem Neubau am Standort Waldkirch auch baulichen Ausdruck verleihen will. Darum entschieden sich die Verantwortlichen für ein Modulgebäude aus dem Hause ALHO – und somit für zertifizierte Nachhaltigkeit. In Zusammenarbeit mit dem Architekten Heico F. Herz aus Emmendingen entstand aus insgesamt 30 Raummodulen ein modernes, modular gebautes Bürogebäude, das mit seiner Holz-Putzfassade und dem Gründach das Umweltbewusstsein des Unternehmens repräsentiert.

Ökologie, Ökonomie und Soziales Engagement sind die drei Säulen nachhaltigen Handelns, die dem Firmenkodex der August Faller KG zu Grunde liegen. Pünktlich zum Faller-Sommerfest konnte zur Freude aller nun ein Gebäude auf dem Firmengelände eingeweiht werden, das die Grundsätze des Familienunternehmens als eine Art „gebaute Visitenkarte“ nach außen trägt. Die effektive Vorfertigung der für den Modulbau benötigten 30 Stahlmodule und deren saubere, leise und schnelle Montage in nur vier Tagen garantierten einen Baustellenbetrieb parallel zum normalen Tagesgeschehen und vermieden finanzielle Einbußen aufgrund von Auszeiten in Produktion oder Logistik. Außerdem ermöglichten die flexiblen Strukturen der Modulbauweise eine optimale Anpassung an das umfangreiche Raumprogramm, das auf den drei Etagen des Neubaus unterzubringen war. Das Gebäude nach dem Entwurf des Architekten Heico F. Herz wurde auf den Fundamenten eines abgebrochenen Bestandsgebäudes auf dem Firmengelände erstellt. Mit seinen insgesamt 1670 Quadratmetern Bruttogeschossfläche löst es den durch die Zusammenführung zweier Betriebsstätten bei Faller entstandenen Raumbedarf an Büro- und Verwaltungsflächen. Bauherr, Architekt und ALHO-Fachplaner arbeiteten in Entwurfs-, Planungs- und Bauzeit als perfekt aufeinander abgestimmtes Team mit dem Ziel, das planerisch, ökologisch und wirtschaftlich beste Ergebnis für das Unternehmen zu erreichen.

Mehr Platz und mehr Komfort

Ergonomische Arbeitsplätze als eine Mischung aus Einzelbüros und Open Space kennzeichnen die vielseitige Bürolandschaft, die großzügig und hell wirkt. Im Erdgeschoss sind neben Besprechungsräumen unterschiedlicher Größe der Empfangsbereich und eine großzügige Versandabteilung mit separatem Eingang für die Spediteure untergebracht. Über das interne Treppenhaus mit Aufzugsanlage – gegenüber dem zentralen Haupteingang – sind die beiden Obergeschosse zu erreichen, in denen weitere Verwaltungsabteilungen ihre „Büro-Heimat“ gefunden haben. „Heute – vier Wochen nach Einzug – sieht man in den Fluren strahlende Gesichter“, freut sich Herbert Koch, Vice President Sourcing / Infrastructure bei der August Faller KG, der auf Bauherrn-Seite selbst intensiv in die Planungen eingebunden war. „Das Gebäude wird bestens angenommen und die kommunikativen Effekte, die wir durch die räumliche Nähe interagierender Abteilungen fördern wollten, sind bereits spürbar.“ Neben dem positiven Arbeitsklima ist aber auch das angenehme Raumklima im Gebäude bemerkenswert: Energieeffizienz und behaglicher Komfort werden durch hohe Wärmedämmung und die wärmebrückenfreie Konstruktion der Modulgebäude erreicht – im Winter wohlige Wärme, im Sommer angenehme Kühle, zusätzlich unterstützt durch das vollflächig begrünte Dach. Die gute Schalldämmung des Gebäudes und der Einsatz emissionsarmer, gütegeprüfter Produkte erhöhen den Raumkomfort zusätzlich.

„Wir sind hochzufrieden – mit unserem neuen Gebäude ebenso wie mit ALHO. Bei einem ähnlichen Bedarfsfall würden wir uns nicht nur wieder für die nachhaltige Bauweise entscheiden, sondern auch den Partner ALHO gerne erneut verpflichten“, bestätigt Herbert Koch. „Als traditionelle deutsche Familienunternehmen sind sich Faller und ALHO sehr ähnlich. Dank der guten Zusammenarbeit auf Augenhöhe konnten wir uns zeitnah abstimmen und das Projekt erfolgreich und pünktlich abschließen“.

  • buerogebaeude bauen modulbauweise waldkirch ansicht
  • buerogebaeude bauen modulbauweise waldkirch einzelbuero
  • buerogebaeude bauen modulbauweise waldkirch foyer
  • buerogebaeude bauen modulbauweise waldkirch glastrennwand
  • buerogebaeude bauen modulbauweise waldkirch holzfassade
  • buerogebaeude bauen modulbauweise waldkirch konferenzraum
  • buerogebaeude bauen modulbauweise waldkirch showroom


zurück zur Übersicht














Broschüren


Kontakt
Newsletter