Ist die Qualität von einem Modulgebäude zu vergleichen mit der eines konventionellen Gebäudes?

Nachweislich ist die Beseitigung von Mängeln Kostentreiber Nummer Eins am Bau. Beim konventionellen Bauen entstehen diese Mängel vor allem durch eine schlechte Koordination der Gewerke auf der Baustelle sowie durch mangelnde Qualitätsüberwachung.

Modulgebäude hingegen entstehen unter gleichbleibend guten Bedingungen in industriellen Fertigungshallen. Hier lassen sich alle Gewerke unter einem Dach optimal koordinieren und auf einander abstimmen. Zudem greifen stetige interne Qualitätskontrollen sowie eine Fremdüberwachung durch unabhängige Prüfanstalten. Durch bewährte Detaillösungen, standardisierte Prozesse und durchgängige Überwachung ist die hohe Qualität der bis zu 90% vorgefertigten Modulgebäude garantiert.