Ist man auf ein bestimmtes Planraster festgelegt?

Welches Planraster dem Entwurf eines Modulgebäudes zugrunde gelegt wird, hängt maßgeblich von der Wirtschaftlichkeit in Bezug auf Produktion und Logistik ab. So hat sich beispielsweise für den Bereich der Bürogebäude ein optimales Rastermaß von 3,875 m x 12,750 m herausgebildet, das die Ausbildung von zwei Büroräumen gemäß Arbeitsstättenverordnung und einem verbindenden Flur ermöglicht. Grundsätzlich kann das Rastermaß zwischen standardisierten Breiten von 2,625 bis 4,00 m und Längen von 7,75 bis 16,75 m variieren. Andere Längen und Breiten sind projektbezogen möglich. Auch eine Kombination verschiedener Rastermaße innerhalb eines Grundrisses ist denkbar, falls dies erforderlich oder wirtschaftlich ist.