Psychiatriegebäude in ALHO Modulbauweise übertrifft Passivhaus-Standard



Der Begriff der „Nachhaltigkeit“ ist im Leitbild des Landschaftsverbands Rheinland (LVR) schon seit Jahren festgeschrieben. Diesem Leitbild folgend sieht der LVR bereits seit 2008 für Neubauten den Passivhausstandard oder gleichwertig energieeffiziente Konzepte vor. Damit wird u.a. der Primärenergiebedarf auf 120 kwh/m² im Jahr begrenzt. Zusätzlich soll die Deckung des Strom- und Wärmebedarfs mittels regenerativer Energien erreicht werden. Den Spezialisten vom Ingenieurbüro Forstbach gelang es, ein Energiekonzept für das ALHO Modulgebäude zu entwickeln, das mit 100 kwh/m²a sogar noch unter der Vorgabe des Passivhausstandards liegt.