Unbegrenzte Möglichkeiten durch die Gestaltungsraster von Raummodulen



Die Möglichkeiten, mit ALHO Systemen in Modulbauweise zu planen, sind durch die Raster der Raummodule in der Modulbauweise fast unbegrenzt. Die Modulbauweise bietet Raster von 6,50 – 16,75 m Länge, Breiten bis 4 Meter und Höhen bis 3,90 m für die Raummodule. Eine Grenze nach oben setzt allein die Transportfähigkeit der Raummodule, nicht das Raster selbst. Die Raster im Containerbau variieren in Länge (von 6,058 bis 14,00 m), Breite (2,50 und 3,00 m) und Höhe (von 3,25 bis 3,65 m) für die Raummodule und sind damit so vielfältig, dass jedes Platzangebot im Containerbau durch die Raster optimal genutzt werden kann.


Der Vorteil der Raster und Raummodule liegt im Containerbau wie in der Modulbauweise in der schnellen Verfügbarkeit und den vorhandenen Typenstatiken der Raummodule, die die Bauantragsphase beschleunigen können und so zu einer schnelleren Verfügbarkeit der Gebäude in Modulbauweise führen. Die einzelnen Raummodule in der Modulbauweise können innerhalb der Raster ähnlich dem Legoprinzip beliebig geschachtelt und kombiniert werden. Trotzdem empfiehlt sich gerade bei der Modulbauweise im Gewerbebau aus Wirtschaftlichkeitsüberlegungen die Reduzierung der Größen der einzelnen Raummodule auf möglichst wenige, unterschiedliche Rastermaße bzw. Raummodule. Architektonische Varianten wie Auskragungen, Innenhöfe oder unterschiedliche Geschossigkeiten im selben Gebäude lassen sich durch die Raster für Raummodule in der Modulbauweise genau so planen wie im Massivbau.


Die Lastabtragung der Raummodule in der Modulbauweise erfolgt als Punktlast. Aus diesem Grund sind bewehrte, frostfrei gegründete Streifenfundamente für die Montage der Raummodule ausreichend. Die statische Dimensionierung der Raummodule in der Modulbauweise richtet sich nach der Tragfähigkeit des Baugrunds, der für die Modulbauweise vorgesehen ist. Zu beachten ist, dass die Raummodule bei der Modulbauweise nicht als Kellergeschoss eingesetzt werden können. Eine bauseitige Unterkellerung der Raummodule, etwa in Form eines Fertigkellers oder einer Tiefgarage, stellt jedoch auch in der Modulbauweise kein Problem dar und kann mit zum Leistungsumfang von ALHO als Generalunternehmer in der Modulbauweise gehören.