Im Systembau Zuhause

ALHO - seit 50 Jahren Ihr Partner für Modulbau

Das Familienunternehmen ALHO ist einer der Pioniere des Modulbaus. Alles begann 1967 in einer Montagewerkstatt für die Bauwagenherstellung. Heute arbeiten europaweit über 1.000 Mitarbeiter für ALHO. Unternehmergeist, Verlässlichkeit, Partnerschaft und nicht zuletzt konsequente Kundenorientierung zeichnen das familiengeführte Unternehmen aus. Heute wie damals.

Mit der Produktion von Holzbaracken, Bau-, Büro-, Schlaf- und Toilettenwagen für die Bauindustrie ging es los. In kürzester Zeit etabliert sich das Fertigungsprogramm im Markt. 1971 begann ALHO mit der Produktion von standardisierten Raumcontainern. Auch auf der Baustelle wurden Schall- und Wärmedämmung wichtiger. ALHO bewies, dass sich standardisierte mobile Raumeinheiten und der Wunsch nach Komfort nicht länger ausschließen.

Vom Container zum Modul

Mit der Zeit erweiterten stationäre und somit dauerhafte Lösungen auf Basis von Systemeinheiten - den heutigen Raummodulen - zunehmend das Produktionsprogramm. Der eingeschlagene Weg erwies sich als strategisch richtige Entscheidung. Heute sind Qualität und Dauerhaftigkeit des Modulbaus denen konventioneller Bauweisen ebenbürtig. 

Seit Bestehen des Unternehmens haben über 290.000 Systemeinheiten die „Raumfabrik“ verlassen. Umgerechnet bedeutet das pro Jahr die Produktion bebauter Flächen von über 200.000 m²  - oder in Materialien gemessen einen Verbrauch von 18.500 Tonnen Stahl, 70 Tonnen Spachtelmasse, 720.000 m² Gipskartonplatten und über 600 LKW-Ladungen an Dämmmaterialien.

Kompetenz

1967 Start Produktion Bauwagen

Kompetenz

1971 Start Produktion standardisierte Raumcontainer

Kompetenz

1990 Start Produktion Modulgebäude