Gestaltungsraster für Raummodule im Modulbau

Raummodule für unbegrenzte Möglichkeiten

Die Möglichkeiten, mit der ALHO Modulbauweise zu planen, sind dank der flexiblen Ratserung der Raummodule unbegrenzt. Die Modulbauweise bietet Raumzellen von 6,50 – 16,75 m Länge, Breiten bis 4 Meter und Höhen bis 3,90 m. So bieten die Raummodule vielfältige Kombinationen für unterschiedlichste Gebäude bezüglich der Außenmaße, Proportionen und Kubaturen, die auf individuelle Anforderungen angepasst werden können. Eine Grenze nach oben setzt allein die Transportfähigkeit der Raummodule, nicht das Modulbauraster selbst. Die vielen unterschiedlichen Einsatzbereiche der Modulgebäude ermöglicht es, Bauherren der unterschiedlichsten Projekte gleichermaßen zufriedenzustellen. Mit dem Gestaltungsraster für die Modulbauweise planen Architekten schnell und effizient Gebäude für alle Einsatzbereiche wie Arbeit, Bildung, Gesundheit oder Wohnen.

Ähnlich dem Legoprinzip entstehen durch Reihung und Stapelung der Raummodule attraktive Baukörper und Raumlösungen nach Maß, die effizient und planungssicher umgesetzt werden. Dank der Flexibilität der Raster im Modulbau lässt sich nahezu jeder Grundriss in ein passendes, wirtschaftliches Modulraster bringen. Die aus dieser effizienten Planung heraus entstehenden Raummodule werden in der Raumfabrik gefertigt und vor Ort zu einem schlüsselfertigen Gebäude montiert. Diese Form der industriellen Modulbauweise ist besonders flexibel.

Trotz der Flexibilität des modularen Systems empfiehlt es sich bei der Modulbauweise aus Wirtschaftlichkeitsüberlegungen und um dem Gedanken des seriellen Bauens Rechnung zu tragen, eine Rasterung mit möglich gleich großen Raummodulen. Wir beraten Sie gerne bei der Planung und Umsetzung Ihrer Wunschimmobilie. Die am häufigsten gestellten Fragen zur Architektur im Modulbau beantworten wir vorab.