Reinhören!

Peter Orthen zu Gast im Podcast „Zukunft.Bauen.“: Modulares Bauen als Zukunftschance

15. Februar 2021

Der Podcast „Zukunft.Bauen.“ von Martin Ferger und Christian H. D. Haak behandelt aktuelle Themen der Bauindustrie und thematisiert dabei die Veränderungen der Branche. Als Experte für Baumanagement und Technologien im Baubereich ist Prof. Dr. Ing. Martin Ferger unter anderem als Berater im Bausektor tätig. Dipl.-Kfm. Christian H. D. Haak berät als Strategie- und Veränderungsexperte die Branchenführer der Bauindustrie im Bereich Zukunftsgestaltung.

Im Gespräch mit Peter Orthen, Geschäftsführer der ALHO Systembau GmbH, geht es in der neuen Folge um die Entwicklung der Firma ALHO, welche Vorteile die Modulbauweise bringt und mit welchen Vorurteilen sie nach wie vor konfrontiert wird.

Herr Orthen zeigt dabei Argumente der Modulbauweise auf, die für die Zukunft des Bauens entscheidend sind. Dabei spricht er über die Vorteile der integralen Planung und des hohen Vorfertigungsgrades der ALHO Modulbauweise sowie der zunehmend an Bedeutung gewinnenden Flexibilität von Raumstrukturen, sei es im Bereich Wohnen, Arbeiten oder Bildung.

Zukunftsorientierte Fragen zur Digitalisierung und Nachhaltigkeit im Modulbau werden zur Sprache gebracht, ebenso wie die Grenzen des modularen Bauens. Antworten dazu bekommen Sie in Folge #010 des Podcasts „Zukunft.Bauen.“

Jetzt die ganze Folge mit Peter Orthen hören: https://www.christianhaak.de/podcast/zukunft-bauen

Neueste Artikel

30. April 2021

Allen, die uns derzeit nicht im Werk besuchen können, bieten wir einen filmischen Rundgang durch die ALHO Raumfabrik. So entsteht Modulbau!

29. März 2021

Optimale Bedingungen für die Organisation der Projekte Rund um Esch2022 bietet das neue Verwaltungsgebäude – gebaut von ALHO. Hier erfahren Sie mehr.

26. März 2021

ALHO hat in den vergangenen Jahren eine ganze Reihe hochwertiger Wohnanlagen im Geschosswohnungsbau in serieller Modulbauweise realisiert. Hier einige Projekte.

19. März 2021

Die Mitarbeiter von ALHO haben ab sofort die Möglichkeit, sich einem wöchentlichen Corona-Schnelltest zu unterziehen. Hier erfahren Sie mehr.