Mensa Innenraum
News

Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung ab 2026

Der Countdown läuft!

Der steigende Bedarf an zeitgemäßen Bildungseinrichtungen ist hinreichend bekannt, Faktoren wie Sanierungsstau und eine wachsende Bevölkerung verstärken diesen zunehmend. Das bereits Ende 2021 verabschiedete Gesetz zur Ganztagsbetreuung an Grundschulen stellt Schulträger vor zusätzliche Herausforderungen, auch wenn es ein wichtiger Schritt zur Schließung der Betreuungslücke ist. 

Ab dem Jahr 2026 tritt das Gesetz zur ganztägigen Förderung von Kindern im Grundschulalter (Ganztagsförderungsgesetz – GaFöG) in Kraft. Dieser Rechtsanspruch soll die Betreuungslücke schließen, die sich nach der Kita mit der Einschulung für viele Familien auftut. Das Inkrafttreten des Gesetzes ab dem Schuljahr 2026/2027 rückt nun näher, trotzdem fehlen Studien zur Folge immer noch zwischen 500.000 und 800.000 Betreuungsplätze.  

Zunächst haben alle Schulkinder der ersten Klasse einen Anspruch auf Ganztagsförderung. Dieser wird in den Folgejahren um je eine weitere Klassenstufe ergänzt. Der Umfang der Betreuung liegt bei acht Stunden pro Werktag, neben den Fachkräften fehlt aber vor allem der Raum, diesen Bedarf abzudecken. 

Egal ob Erweiterung oder Neubau, Bauen ist zeit- und kostenintensiv. Dazu kommen in den meisten Fällen auch noch Bürokratiehürden, die bereits die Planungsphase in die Länge ziehen. Ist die Planung abgeschlossen, sind Fachkräftemangel im Handwerk oder schlechte Witterungsbedingungen der nächste Grund für Verzögerungen im Bauablauf. Wie also sollen Schulträger diese enormen Anforderungen in der Kürze der Zeit realisieren?  

Die Modulbauweise bringt entscheidende Vorteile mit, um Betreuungsräume schnell, bedarfsgerecht und hochwertig umzusetzen. Als Generalunternehmer übernehmen wir die ganzheitliche Umsetzung des Projektes, von der ersten Beratung bis zur Schlüsselübergabe. Dank hoher Vorfertigung braucht es keine langen Bauphasen und auch Baulärm und -schmutz werden auf ein Minimum reduziert: Der Schulbetrieb kann also ohne Beeinträchtigungen weiterlaufen. 

Unser Baukastensystem für die Ganztagsbetreuung

Über die genannten Vorteile der Bauweise hinaus haben wir ein Baukastensystem entwickelt und bereits drei mögliche Varianten für die Schaffung von Betreuungsräumen vorgeplant. Diese Varianten können nach Bedarf um z.B. weitere Klassen- oder Sanitärräume ergänzt werden, oder aber nur als Basis für eigene Vorstellungen genutzt werden.  

Variante 1: Die Mensa 

Auf 370 Quadratmetern umfasst das Gebäude einen weitläufigen Speisesaal, der Platz für bis zu 150/ 300 Schülerinnen und Schüler bietet. Das Herzstück bildet eine vollausgestattete Küche inklusive Essensausgabebereich, darüber hinaus befinden sich angrenzend weitere Funktionsräume wie eine Spülküche, außerdem Personalräume sowie ein WC.   

Variante 2: Die Mensa + Klassen / Ganztagsbetreuung 

Die im Erdgeschoss befindliche Mensa wird um eine weitere Etage ergänzt. Im Obergeschoss findet sich nun Platz für Klassen-, Aufenthalts- oder Ganztagsbetreuungsräume auf ca. 870 Quadratmetern.

Variante 3: Die Mensa + Klassen / Ganztagsbetreuung + Sanitärräume 

In Variante 3 wird das zweigeschossige Gebäude um Sanitärräume ergänzt und bildet nun eine eigenständige Funktionseinheit auf 985 Quadratmetern.  

Jetzt Flyer downloaden!

Der Bauablauf mit ALHO

Der Bauablauf mit ALHO zeichnet sich durch einen umfassenden Service aus, der Bauherren von der ersten Beratung bis zur Schlüsselübergabe begleitet. Bei ALHO haben Sie während des gesamten Prozesses einen festen Ansprechpartner, der Sie durch alle Projektschritte begleitet. Von der Kalkulation über die Detailplanung bis hin zur fachgerechten Ausführung betreuen wir alle Phasen des Bauprozesses. Darüber hinaus kümmern wir uns um die technische Gebäudeausrüstung und übernehmen das Bau- und Projektmanagement, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. 

Für individuelle Anforderungen bieten wir zusätzliche Leistungen an. Dazu gehören der Innenausbau, bei dem wir Ihre individuellen Gestaltungswünsche berücksichtigen, die Möblierung, die Ihren Räumen den letzten Schliff verleiht, sowie die Gestaltung der Außenanlagen, die ein harmonisches Gesamtbild ergeben. Mit diesem umfassenden Konzept stellen wir sicher, dass Ihr Bauvorhaben nicht nur termin- und kostengerecht fertiggestellt wird, sondern auch Ihren Ansprüchen an Qualität und Gestaltung entspricht. 

In einem Jahr von der Planung bis zur Fertigstellung

Nach der Erteilung des Auftrags werden umgehend Planungskapazitäten gesichert. Von der ersten Skizze bis zur finalen Umsetzung benötigen wir etwa ein Jahr, um Ihr Projekt abzuschließen. Diese zeitliche Kalkulation ermöglicht es uns, den gesetzlichen Rechtsanspruch bis zum Jahr 2026 zu erfüllen.

Werden Sie jetzt aktiv und schaffen rechtzeitig den geforderten Raum!

Hier finden Sie Ihre Ansprechpartner für Mensen in ALHO Modulbauweise.


Weitere Artikel aus dem ALHO Blog
Events
ALHO Gruppe

21. Siegerländer AOK-Firmenlauf

#starkimTeam

Events

Referenzbesichtigung im Rahmen des DBZ Modulbaukongresses

Theorie hautnah erleben

News
NEB

Friend of the New European Bauhaus

Die ALHO Gruppe wird "Friend" des Neuen Europäischen Bauhauses

Projekte
Visualisierung Cite Foch

Der Wohnungskrise entgegenwirken

ALHO schafft im Eiltempo 179 Wohneinheiten in der Rue Montesquieu

Events
Green Steel Event

Deutschlands erstes Modulgebäude mit grünem Stahl

Baustellenbesichtigung des Heisenberg Gymnasiums Dortmund

News
Mensa Innenraum

Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung ab 2026

Der Countdown läuft!