Bauwissen

Baukosten im Modulbau

Was kostet ein Bürogebäude, Kindergarten, Krankenhaus etc. in Modulbauweise?

Betrachtet man die reinen Baukosten, sind diese für ein Bürogebäude, ein Krankenhaus oder einen Kindergarten bei der Erstellung in Modulbauweise mit denen eines in konventioneller Bauweise errichteten vergleichbar.

So wenig wie man die Frage „Was kostet ein blaues Auto“ beantworten kann, kann man auch beispielsweise die nach den Baukosten für ein Bürogebäude pro qm beantworten. Denn je nach Ausstattung und Innenausstattung sind die „Baukosten qm Bürogebäude“ sehr unterschiedlich. Die Kosten für ein Bürogebäude als Neubau bewegen sich beispielsweise zwischen 1.000 und 1.400 Euro netto je Quadratmeter Bruttogrundfläche.

Festpreisgarantie für Neubauten

Die Kosten für die Erstellung eines Modulgebäudes sind mit denen eines konventionell errichteten Gebäudes vergleichbar oder liegen zum Teil sogar günstiger. Bei konkretem Bedarf erfragen Sie bitte die Baukosten für Ihr neues Verwaltungsgebäude – ebenso wie die Kosten für einen Kindergarten oder für ein Krankenhaus – bei Ihrem ALHO- Ansprechpartner.

Wir geben Ihnen für Ihr Gebäude eine Festpreisgarantie. Da es sich beim Modulbau um ein Verfahren zum Fertigbau in industrieller Produktionsweise handelt, können ALHO Gebäude sicherer kalkuliert werden als dies in konventionellen Bauweisen möglich ist. Auf Basis von Baugruppen- und Stücklisten können im Modulbau die benötigten Rohstoffe und Materialien nach exakten Massen ermittelt werden und somit die Preissicherheit gewährleisten. Dank der witterungsunabhängigen Fertigung in unserer Produktionshalle, garantieren wir Ihnen zudem die Lieferung zum Fixtermin.

Geldwerter Vorteil: verkürzte Bauzeit

Da der Neubau eines Bürogebäudes oder auch eines Wohngebäudes in der Regel durch die Modulbauweise 70 % schneller ist als in konventionellen Bauweisen und die Gebäude somit schneller in Betrieb genommen oder vermietet werden können, bietet der Modulbau geldwerter Vorteile, die sich für öffentliche wie private Bauherren und Investoren somit von Anfang an bezahlt machen.

Aufgrund der witterungsunabhängigen Produktion kann ALHO das ganze Jahr über bauen. Die dadurch erzielte Verkürzung der Bauzeit verkürzt somit auch die Finanzierungsperiode, und kürzere Finanzierungszeiten wirken sich positiv auf die anfallenden Zinsen aus. Des Weiteren können die Gebäude schneller in Betrieb genommen und vermietet werden, und erzielen so auch früher Einnahmen. Zudem bedeutet Modulbau durch seine zertifizierten Abläufe und stetigen Kontrollen für höhere Qualität als sie konventionelle Bauweisen bieten können. Bedenkt man, dass „Kostentreiber für die Baukosten Nummer eins“ die Mängel und deren Beseitigung sind, bietet der Modulbau Bauherren Sicherheit – technisch, zeitlich und in Bezug auf die Baukosten für das Bürogebäude, das Krankenhaus oder den Kindergarten.

Möchten Sie sich über den Modulbau informieren? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie.


Weitere Artikel aus dem ALHO Blog
Events

Eventausblick 2023

Veranstaltungen im Jahr 2023

Projekte

ALHO „Wohnungsbaukasten“

Passgenaue Lösungen für schnellen Wohnungsbau mit hoher Qualität

News

ALHO auf Bauspot.de

Neue Plattform für Referenzen aus der Baubranche

Projekte

Bautagebuch Pankow

Neue Modulbauschule für Berlin

Bauwissen

Mehr Fortschritt wagen mit Modularchitektur

Mit ALHO Bauprojekte schneller planen und umsetzen

News

Sommerfest der ALHO Gruppe

Firmenfeier der Standorte Steeg und Lichtenberg 2022